UNESCO Weltnaturerbe das Wattenmeer

Durch die Anziehungskraft des Mondes ist die Nordsee ständig in Bewegung. Ca 6 Stunden lang entfernt sich das Wasser von den Küsten und hat dann den tiefsten Stand erreicht, das Niedrigwasser. Dann bewegt es sich wieder etwa 6 Stunden lang auf die Küsten zu und wir erreichen den höchsten Stand, das Hochwasser.

Es gibt also in 24 Stunden zwei Niedrigwasserstände und zwei Hochwasserstände.

Da dies keine exakten Zeitangaben sind, verschieben sich diese Zeiten täglich etwas.

 

Wenn der Tidekalender eine Hochwasserzeit angibt, können Sie davon ausgehen, dass ungefähr 3 Stunden vorher und etwa 3 Stunden nachher das Wasser in Küstennähe ist.

Bei Ebbe kann man den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer mit Hilfe von Wattführern erkunden.

 

Link zum Gezeitenkalender ( hier den gewünschten Küstenbadeort wählen)

 

 

Seehundbank vor Langeoog
Fischkutter vor Langeoog

Kontakt

Telefon: 04463 5285

 

Angebot:

 

Urlaubsportale

Gästehaus Rieken in Carolinensiel

Friesisch herb ist nur das Bier

Familienurlaub auf dem Bauernhof

bei Emil und Ulrike Rieken im

Wangerland

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ferienhof Groß Münchhausen